Anmeldung bis zum 20.10.2019: Tagesfahrt: „Eis, heiß und Preis“; Eiskeller Altenberge, Rock+Pop-Museum und Inselpark Dinkelaue Gronau, Beltmann-Bau Ochtrup

Veranstalter: Atrium + Bürgervereinigung Kinderhaus

2. November 2019 um 10:00 – 20:00 Uhr

Abfahrt 10.00 Uhr Busendhaltestelle Brüningheide.

Kosten 10 Euro pro Person.

Anmeldung bis 20.10. inclusive Zahlung.

WN: Kulturverein Atrium – “Es ist eine Erfolgsgeschichte“

„Auch wenn es um so manche Ecken und Kanten ging: Es ist eine Erfolgsgeschichte.” Die erste Vorsitzendes des Kulturvereins Atrium, Adelgund Schmitz , freute sich. Denn es galt, einen runden Geburtstag am Sprickmannplatz zu feiern. Seit zehn Jahren ist das Atrium unter ehrenamtlicher Führung, und es hat sich von einer Gaststätte zu einem Kulturtreff entwickelt. Grund genug, auch mit einer Ausstellung die Vergangenheit noch einmal Revue passieren zu lassen.

https://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Kinderhaus/3569842-Kulturverein-Atrium-Es-ist-eine-Erfolgsgeschichte

WN: Ausstellung von Christopher Görlich – Malerei bringt Entspannung

Münster-Kinderhaus – Man kennt ihn als Stadtführer, Historiker oder zweiten Vorsitzenden der Bürgervereinigung Kinderhaus. Doch in Dr. Christopher Görlich schlummert noch eine andere Seite. Er beschäftigt sich mit Malerei. Nun stellt der Kinderhauser seine Werke bis Ende April im Atrium mit dem Titel „Menschenbilder” aus.  Von Claus Röttig

Ganzen Artikel lesen: http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Kinderhaus/3232932-Ausstellung-von-Christopher-Goerlich-Malerei-bringt-Entspannung

WN: „Als Münster groß wurde“ – Henning Stoffers stellt Münster vor

Münster-Kinderhaus – Ein Lichtbild-Vortrag von Henning Stoffers am Donnerstag (1. März) um 19 Uhr im Atrium beschreibt münsterische Geschichte.

„Als Münster groß wurde“ ist ein Lichtbild-Vortrag von Henning Stoffers am Donnerstag (1. März) um 19 Uhr im Atrium, Sprickmannplatz 1, überschrieben. Wie das Wasser nach Münster kam, das Kiepenkerlviertel mit seiner Insel, die schweren Nachkriegsjahre, der alte und neue Lamberti-Kirchturm und seine Türmer, die Germania Brauerei und ihr Bierkutscher – Henning Stoffers stellt Stationen münsterischer Geschichte vor.

Bemerkenswertes, Anekdotisches, Heiteres, Besinnliches und Trauriges wechseln sich in einem bunten Reigen ab. Viele unbekannte Bilder werden gezeigt. Henning Stoffers ist Autor der vierbändigen Buchreihe „Münster zurückgeblättert“.

Der Artikel findet sich hier auf der WN-Website: http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Kinderhaus/3201150-Als-Muenster-gross-wurde-Henning-Stoffers-stellt-Muenster-vor

Ausstellung im Atrium – Auf der Suche nach dem Guten

Münster-Kinderhaus – Fabian Schneiker beschäftigt sich seit seiner Kindheit mit Zeichnung und mit Kunst. „Wie andere regelmäßig ein Tagebuch schreiben, habe ich gezeichnet.”  Von Claus Röttig

Ganzen Artikel lesen: http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Kinderhaus/3046791-Ausstellung-im-Atrium-Auf-der-Suche-nach-dem-Guten

WN: Ehemalige Skulptur-Projekte unter die Lupe genommen – Kulturerlebnis mit Lokalkolorit

Münster-Kinderhaus – Kunst, Lyrik und Musik an nur einem Abend – das konnten Kulturfreunde beim Kulturabend im Atrium am Sprickmannplatz erleben. Passend zur Eröffnung der Skulptur-Projekte am Wochenende nahm Autorin Renate Rave-Schneider unter anderem die ehemaligen Skultur-Projekte unter die Lupe.  Von Jessica von den Benken